Körpersprache frau beim flirten

Hat sie den Mund beim Flirten leicht geöffnet und lacht überschwänglich über witzige Bemerkungen des Mannes, dann möchte sie ihm eindeutig gefallen.

Flirtsignale: Erkenne zuverlässig, ob sie verliebt ist!

Allgemein verrät das Gesicht eines Menschen sehr viel über seinen Gefühlszustand. Wenn eine Frau dem Mann imponieren will, dann zieht sie alle Register und das beinhaltet auch ihre Körperbewegungen. Sie bewegt sich einfach betont eleganter, lasziver und weiblicher als üblich und sie versucht alles, um in den Augen des Mannes attraktiver zu erscheinen.

Kommt es beim Flirt zu rein zufälligen Berührungen seitens der Frau, dann sollte man als Mann wissen, dass diese Berührungen keinesfalls zufällig sind, sondern volle Absicht dahintersteckt. Klar ist auch: Je häufiger die Berührungen, desto höher das Interesse. Ein nicht zu unterschätzendes Merkmal ist auch die Distanz, welche Frauen in Flirtlaune gegenüber dem Mann einhalten. In diesem Moment ist man nichts anderes als ein willkommener Trainingspartner für sie. Hält sie die Distanz kurz, dann ist das ein Anzeichen, dass sie einem näherkommen will.


  • Körpersprache.
  • Das verrät die Körpersprache der Frau beim Flirten;
  • flirten de android!

Frauen flirten bewusst und unbewusst. Nonverbale Flirtsignale können zwar durchaus gezielt eingesetzt werden, aber auch ein heimliches Interesse verraten. Die eigene Körpersprache ist schwer zu kontrollieren. Darum zeigt sie besser als verbales Flirten, ob seitens der Frau Interesse an einem Mann besteht oder nicht.

Blicke, Gesichtsausdruck und Körpersprache verraten die Anziehung. Lächeln oder Lachen ist oft ein untrügliches Zeichen für die Flirtbereitschaft der Frau.

Körpersprache beim Flirten: Körpersignale der Frau sprechen Bände

Dabei ist die Art des Lächelns entscheidend. Eine Frau, die einen Mann gerne näher kennenlernen möchte, lächelt warm, verführerisch und intensiv mit leicht geöffnetem Mund. Dabei zieht sie nicht nur die Mundwinkel nach oben. Erkennbar ist dies an kleinen Fältchen, die rund um ihre Augen entstehen. Manchmal wirft sie vielleicht den Kopf beim Lächeln oder Lachen nach hinten. Dadurch zeigt sie ihren Hals, eine verwundbare und zugleich erogene Zone.

Mit einem Lächeln geht in aller Regel auch häufiger Blickkontakt einher. Zielt ihr Blick direkt in seine Augen? Hält sie den Blickkontakt, während sie ihm ein warmes, verführerisches Lächeln schenkt? Leckt sie sich die Lippen?

Nonverbale Flirtsignale von Frauen

Aufregung, vielleicht sogar Erregung, lässt ihren Mund trocken werden. Das ist also ein sehr intensives Flirtsignal! Manchmal wandert ihr Blick auch von oben nach unten an ihm herunter. Ihr Gesichtsausdruck verrät, ob ihr gefällt, was sie sieht. Entscheidend ist ebenso, wohin ihr Blick beim kurzen Wegsehen geht. Schaut sie kurz runter, ist sie stark interessiert.

Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 5: Flirtsignale verstehen

Geht ihr Blick zur Seite weg, signalisiert das Neutralität. Wer nach oben schaut, langweilt sich. Passiert das im Gespräch, sollte der Mann sofort das Thema wechseln und sie mehr einbeziehen. Lehnt sie ihren Körper leicht nach vorn? Im Gespräch ist das ein eindeutiger Flirthinweis. Dabei kann er ihr Dekolletee betrachten. Kommen ein Lächeln, ein Augenaufschlag oder ein tiefer Blick dazu, dürften keine Fragen offen bleiben. Es lohnt sich, die Neigung ihres Kopfes im Blick zu behalten.

Häufig beginnt eine Frau, die an einem Mann Gefallen findet, bewusst oder unbewusst mit ihren Haaren zu spielen. Das kann eine Berührung sein oder ein Zurückstreichen.

Sie möchte gut aussehen. Gleiches gilt, wenn sie nach einem Blick des Mannes ihre Kleidung zurechtzupft. Vielleicht streicht sie ihr T-Shirt glatt oder prüft, ob ihre Bluse gut sitzt. Normalweise halten Menschen eine gewisse respektvolle Distanz zueinander ein. Üblich ist ein Gesprächsabstand von 60 cm bis 1,50 m. Je näher sich zwei Menschen sind, desto kleiner wird diese Zone. Gute Freunde nähern sich vermutlich bis auf 60 cm, Verwandte oder Kollegen halten sich — je nach Sympathie — aller Wahrscheinlichkeit nach etwas weiter von uns entfernt auf.

Man schaut sich nicht mehr direkt an, sondern lässt den Blick abschweifen. Verbal wird meistens die Kommunikation vermieden. Durchbricht eine Frau während eines Gespräches diese Distanzzone und rückt näher als 60 cm an einen Mann heran, signalisiert sie damit intensives Interesse.

Körpersprache der Frau - 5 Signale, dass sie auf dich steht - Männlichkeit stärken

Das gilt erst recht, wenn sie den Rest der Distanz kurz durchbricht und ihn dabei wie zufällig an der Schulter, am Knie oder am Arm berührt. Die meisten Frauen sitzen gern mit übereinander geschlagenen Beinen. Hierbei ist interessant, in welche Richtung das obere Bein und der Oberkörper zeigen. In Richtung des Mannes?

Dann gefällt er ihr. Muss sie aufstehen, wird sie sich dabei in seine Richtung bewegen und die Distanz zu ihrem Gegenüber so verkleinern. Zeigt das überschlagene Bein jedoch in die andere Richtung, fehlt weitergehendes Interesse von ihrer Seite.

Dann möchte sie am liebsten schnell weg. Wenn er sich räuspert, räuspert sie sich ebenfalls. Er greift sich ans Kinn, sie tut es ihm kurz darauf nach. Das unbewusste Kopieren von Gesten zeigt ein hohes Sympathielevel. Der Gleichklang kann sich bis auf die Atembewegungen, die Sprechweise und die Wortwahl erstrecken. Diese Spiegeltechnik lässt sich auch bewusst einsetzen. Dabei ist Subtilität gefragt. Die andere Person sollte sich nicht nachgeäfft fühlen. Ab und zu eine Kopfbewegung, ein Wort oder eine Geste zu wiederholen, kann helfen, Sympathie bei einem anderen Menschen zu erzeugen.

Hat die Frau Interesse, fällt ihre Gestik insgesamt durch Lebendigkeit auf. Sie bewegt sich viel, wirkt frisch, wach und aktiv. Ist eine Frau von einem Mann angetan, kann es vorkommen, dass sie sich ungewollt selbst zu streicheln beginnt. Vielleicht streicht sie über ihren Arm, berührt ihren Hals, ihre Beine oder ihr Dekolletee. Das zeigt Sehnsucht nach Berührungen.

Sechs Dinge, die Frauen beim Flirten falsch machen

Der Mann, der sich in ihrer Nähe befindet, hat gute Chancen, wenn er sie anspricht. Es kommt selten vor, aber es passiert: Viel eindeutiger als mit dem ersten Schritt kann eine Frau vermutlich nicht ausdrücken, dass ihr ein Mann gefällt. Beginnt sie ein Gespräch, zeigt das: Wirft sie ihre Haare zurück, legt sie den Kopf schief und präsentiert ihren nackten Hals? Dann haben sie gute Karten bei der Dame. Denn unbewusst sendet sie Signale aus und präsentiert anhand der Körperhaltung, Gestik und Mimik ihres wahres Inneres auf einem Silbertablett. Am Anfang war der Blick - vielleicht nur ein kurzer, unbewusster Augenaufschlag.

Doch daraus kann ein wunderbarer Flirt und vielleicht sogar mehr entstehen - das sagt die Körpersprache der Flirtpartner in kürzester Zeit.


  • Die Körpersprache: Frau zeigt so ihr Interesse!.
  • Erfahre jetzt, wie du die Körpersprache einer Frau deuten kannst?
  • frau sucht junge mann.
  • Das verrät die Körpersprache der Frau beim Flirten.
  • Körpersprache: Das machen Frauen beim Flirten falsch - WELT;
  • frauen mit kinderwunsch kennenlernen.

Hop oder Top - darüber entscheiden oft verkrampft zusammen gepresste Oberschenkel, ein verlegenes Lächeln oder flüchtige Berührungen. Denn Kommunikation ist nicht unbedingt mit Sprechen gleichzusetzen - da kann die Körpersprache, wenn auch unbewusst, viel eindeutiger sein.